Projekte

Projekte der 10. LAG-Sitzung am 20. Juni 2018

Bau einer Schutzhütte an der Kreuzung von vier Fahrradwegen (z.B. R1) in Astfeld am Hillenberg in landwirtschaftlich reizvoller Lage. Die Schutzhütte soll als Schutz- und Pausenmöglichkeit für Wanderer und Radfahrer dienen.

Das Wilhelm-Busch-Haus soll als Ort für Kunst und Kultur langfristig erhalten und weiter entwickelt werden. Dazu soll das Dach und die Fassade saniert und ein Workshop- und Seminarangebot insbesondere auch für Kinder und Jugendliche entwickelt sowie ein Stipendium für ein „Dorfzeichner“ finanziert werden. Diese Angebote können jedoch langfristig nur in einem intakten Gebäude gewährleistet werden. Daher gilt das Motto: „In einem gesunden Haus wohnt ein kreativer Geist.“

In dem transnationalen Kooperationsprojekt mit acht LEADER/ILE-Regionen sollen E-Bike-Genussrouten geschaffen werden und durch die „Radler-Nadel“ mit einem sportlichen Wettbewerb verbunden werden. Dadurch soll für Gäste und Einheimische ein Anreiz für die umfangreiche Erkundung der Region mit dem E-Bike geschaffen werden.

Projekte der 11. LAG-Sitzung am 01. November 2018

Der Kurpark in der Bergstadt Lautenthal soll – einschließlich der sich darauf befindlichen Wege, der Wandelhalle und der Freibühne – erneuert und in seiner Attraktivität gesteigert werden. Die Neugestaltung des Parks findet in Abstimmung zwischen dem Verein „Bürgerbad Bergstadt Lautenthal e.V.“ und der Stadt Langelsheim statt. Es soll ein Angebot für alle Genearation geschaffen werden und der Tourismus gefördert werden.

Die Schützengesellschaft Zellerfeld möchte ihr inklusives Angebot und Engagement erweitern und sowohl Gehbehinderten, Rollstuhlfahrern und hörgeschädigte Menschen als auch Sehbehinderten und Blinden die Teilhabe am Schießsport und der Gemeinschaft ermöglichen. Mit einem Schießkino soll außerdem ein neues Angebot insbesondere auch für Jugendliche geschaffen werden.

Mit der Evaluierung und Fortschreibung des Tourismuskonzeptes aus dem Jahr 2010 sollen die zu dieser Zeit festgelegten Masterprojekte und Maßnahmen auf den Prüfstand gestellt werden, entsprechend der sich geänderten Rahmenbedingungen in der Branche. Anspruch des Konzeptes ist ein ausführlicher Bericht mit Umsetzungsplan, Prioritäten, Verantwortlichkeiten, Empfehlungen zu Strukturen und Ressourcen sowie das Aufzeigen von Finanzierungs- und Förderwegen.

Projekte der 9. LAG-Sitzung am 14. März 2018

Geplant ist ein Veranstaltungsprogramm in den Städten der LEADER Region Westharz mit der Darstellung von konkreten Beispielen von Sanierungen und dem Einsatz von Erneuerbaren Energien für Bürger, Unternehmen und kommunalen Einrichtungen.

Blasrohrschießen hat sich in den letzten Jahren als neues Angebot in den Schützenvereinen, überwiegend jedoch in Bayern etabliert und wird, auch wegen der geringen damit verbundenen Anschaffungskosten, gerne von Kindern und Jugendlichen angenommen.

In den Seminaren sollen die historischen, kulturellen und naturkundlichen Besonderheiten und Traditionen der Region und die darin liegenden Chancen und Potentiale vermittelt werden.

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie soll erörtert werden, inwieweit die Anlagen nicht nur bautechnisch und funktionell, sondern vor allem inhaltlich verbessert werden. Angestrebt wird eine thematisierte Zuordnung der Anlagen, die sowohl vergangenheits- als auch zukunftsorientiert sind.

Seiten